IMG_1957 (800x600)

Noch vor 50 Jahren wurde gelehrt, dass Pferde sich in Tölt nicht biegen können. Heute wissen seriöse Reiter, dass auch Gangpferde unter allen Umständen Gymnastizierung brauchen. In der Praxis bedeutet das: Dressurübungen reiten! Da das Ziel nicht bei den üblichen Dressurprüfungen liegt, ist es eine wichtige Sache herauszufinden, wie die klassische Dressurausbildung und das Gangpferdetraining sich unterscheiden. Aber wie findet man seinen Meister?

Die Einladung von Alexa Maxrath zum Dressurlehrgang mit Nils-Christian Larsen, am letzten Wochenende vom Oktober auf dem gastfreundlichen „Gut Waldau“ in Rheinbach, war wie ein Geschenk des Himmels!
Die durchweg positiven Reaktionen der anderen Teilnehmer und etlichen Zuschauer sind ganz leicht zusammenzufassen: man danke für die Betreuung und Organisation; man fand großen Gefallen an diesem Lehrgang  (als „schön, sehr informativ und ganz toll“ wurde er beschrieben); man würde sich bereits auf ein – hoffentlich – nächstes Mal schon jetzt sehr freuen.
Die Erinnerung an die letzte Übung des Kurses erfüllt mich mit Stolz und freudiger Zuversicht für meine weitere Entwicklung und die meines Pferdes. Ich bin auf jeden Fall wieder mit dabei!

 

Henriette Smit-Arriens mit Hlér

Kategorien: Aktuelles