Kolviður in der T2 18.03.2017

Ein tolles Turnier liegt hinter uns in außergewöhnlicher Atmosphäre: die IceHorse 2017 im niederländischen Eindhoven fand dieses Jahr zum 2. Mal statt – und wir waren wieder mit dabei! Eine große Ehre, zwischen den ganzen Weltmeistern und Landsmót-Siegern starten zu dürfen! Nach verletzungsbedingter einjähriger Turnierabstinenz und langer Rekonvaleszenz sind wir zwar noch nicht auf unserem höchsten Niveau angelangt, aber mit einer Gesamtwertung von 6,50 in der T1 bei extrem hochkarätigen 34 Startern konnte Sóti einen zufriedenstellenden 19. Platz erreichen (mit 7,0 Punkten für das schnelle Tempo Tölt). Für den Viergang hatte ich ihn noch nicht genannt, das fand ich zu anstrengend für seine aktuelle Aufbauphase, in der er sich seit einigen Monaten glücklicherweise befindet und deshalb nicht überanstrengt werden sollte.

Kolviður lief zum ersten Mal in seinem Leben auf Eis und machte seine Sache erstaunlich gut: ruhig, sicher und zuverlässig absolvierte er die T2 mit nur sehr wenigen Fehlern, die gerne mir geschuldet werden dürfen. Ich war sehr glücklich über seinen ersten Start unter diesen schwierigen Bedingungen, nichtsdestotrotz erstaunte mich die teilweise sehr niedrige Notengebung für seine durchaus zufriedenstellende Leistung etwas und ich hoffe, dass er bei seinem nächsten Start besser beurteilt werden wird.

Sóti im Training auf Eis 17.03.2017 Sóti in der T1 18.03.2017 Kolviður in der T2 18.03.2017 Kolviður in der T2 18.03.2017

Kategorien: Aktuelles