DE2011143803, Hengst

Abstammung:

Vater: Sóti frá Kjartansstöðum IS2006182342 Mutter: Tvinna frá Grænuhlíð IS1997275457
VV: Töfri frá Kjartansstöðum IS1996187336 MV: Galsi frá Sauðárkróki IS1990157003
VM: Krúna frá Kjartansstöðum IS2000287341 MM: Ösp frá Grænuhlíð IS1986275457

Fohlen-Materialprüfung 02.10.2011:

Interieur Exterieur Gang Gesamt
7,8 7,9 8,0 7,92

Richterspruch:

„Temperamentvolles, gut aufgerichtetes Hengstfohlen mit raumgreifenden, etwas flachen Bewegungen im Trab und Tölt bei recht guter Elastizität und hohem Tempo.“ Richter: Jens Füchtenschnieder

Beschreibung:

Snarpur“ (deutsch: starker Wind; schnell, energisch) ist ein großer, eleganter und langbeiniger Junghengst (Kaffeefuchs mit Stern und Schnippe) mit raumgreifenden, weiten Bewegungen und starker Naturtöltveranlagung. Er zeigte kurz nach der Geburt viel Rennpaß, mittlerweile läuft er eher 4-gängig wobei der Tölt am Häufigsten gezeigt wird. Snarpur ist wach und aufmerksam und hat eine enorm fesselnde Ausstrahlung. Ein ganz besonderer Junghengst mit sehr seltener Farbe, großem Menschenbezug und ganz fein im Umgang! Er vereint in sich rein isländische Abstammungen denn beide Elterntiere sind aus Islands besten Blutlinien und wurden importiert. Sein Vater, Sóti frá Kjartansstöðum, ist ein Sohn des berühmten Töfri frá Kjartansstöðum und hat viele sehr erfolgreiche Halbgeschwister. Seine Mutter, Tvinna frá Grænuhlíð, ist eine Tochter des Ehrenpreishengstes Galsi frá Sauðárkróki, eine Naturtölterin mit sehr weiten Bewegungen, enormen Rennpaß und sehr viel Temperament. Leider hatte sie sich vor einigen Jahren eine schwerwiegende Fesselkopfträgerverletzung zugezogen, so dass sie nie unter dem Sattel vorgestellt werden konnte. Sie vererbt jedoch alle 5 Gänge immer an ihre Nachzucht.

Herbst 2016:

Snarpur wird nun angeritten und macht seine Sache wirklich prima! Er hat sich in den letzten Monaten extrem weiter entwickelt, ist aktuell 1,44m groß aber wächst natürlich noch etwas. Seine unglaublich langen Beine und der korrekte Körperbau mit guter Knochenstruktur geben ihm insgesamt ein elegantes Aussehen – ganz im modernen Islandpferdetyp stehend. Trotz hohen Temperaments ist er sehr feinfühlig, möchte dem Menschen jeden Wunsch erfüllen und zeigt sich locker und schwungvoll mit klar getrennten Gängen und – aus dem Trab heraus – schon im Mitteltempo immer taktklaren Tölt. Er ist wahnsinnig lernbegierig und macht enorme Fortschritte in ganz kurzer Zeit. Für einen Junghengst ist er sehr angenehm zu arbeiten! Mein isländischer Trainer ist ganz begeistert von ihm und findet diese Anpaarung „äußerst gelungen“!!!