Nachdem die ersten FIZO-Lehrgänge mit ausgebuchten Plätzen und glücklichen Teilnehmern ein voller Erfolg gewesen sind stürze ich mich nun mit Schwung & Elan auf den nächsten Kurs, der bereits am 11.-14. Juli stattfinden wird. Die ersten Kurse wurde auch spontan von Teilnehmern mit jungen Pferden für ganz normalen Unterricht genutzt da Jóhann sehr viel Erfahrung bei der Ausbildung von Jungpferden hat und ihnen sehr gut bei Tölt-/Taktproblemen weiterhelfen konnte sowie die Rittigkeit enorm verbesserte. Auch besteht weiterhin die Möglichkeit – durch die individuelle Gestaltungsform des Lehrgangs – ihn nicht für eine gezielte Vorbereitung auf eine Materialprüfung zu nutzen sondern ihn im Rahmen von Beritt & Unterricht zu absolvieren. Jói probiert jedes Pferd persönlich aus – nach der erstmaligen Vorstellung durch seinen Besitzer – nur so ist eine konkrete Einschätzung überhaupt möglich. Wahlweise kann bei seinen Lehrgängen ein ganz normales Einzeltraining, z. B. als Vorbereitung für das nächste Turnier, oder aber spezieller Einzelunterricht für Jungpferde/Freizeitpferde/Sportpferde und deren individuellen Problematiken gebucht werden! Er ist für alles offen und freut sich auf jeden Teilnehmer und jedes Pferd, egal welches Potenzial dieses besitzt und wie weit es ausgebildet ist! Gerade dieser 3 ½ tägige Intensivlehrgang mit 7 Reiteinheiten eignet sich perfekt um neu Erlerntes in Ruhe zu vertiefen und den nächsten Level der Ausbildungsskala zu erreichen und gezielt zu überprüfen.

Der nächste Termin für diese Fortsetzungsreihe ist erst nach der Weltmeisterschaft in Berlin (04-11.08.2019) da Jóhann für Island in der Rubrik „Rennpaß“ dort an den Start geht. Als erfolgreicher Hólar-Absolvent (studierter Reitlehrer und Trainer für Islandpferde) und FT Bereiter unterstützt er in der Trainer-Funktion außerdem die Teammitglieder. Als Jugendlicher hatte er 2 Praktika über mehrere Monate auf einem Islandpferdebetrieb in Nettersheim absolviert. Von seinem enormen Wissensschatz können wir nur profitieren!

   

Jóhanns tägliche Arbeit auf Island: vom unerfahrenen Jungpferd zum routinierten Landsmótstar!

   

IS2014182336 Kardináli frá Kjartansstöðum Landsmót 2018 Reiter: Jóhann Ragnarsson; Foto: Kjartansstaðir Breeding Farm

Reiteigenschaften Landsmót 2018:

Tölt 9 Raumgriff u. Tempo – Hohe Vorhandaktion – Weite Bewegungen
Trab 9 Klarer Takt – Weite Bewegungen – Hohe Vorhandaktion
Pass 5
Galopp 9 Gute Streckung – Gute Sprungphase – Aufwärts gesprungen
Charakter und Gehwille 9 Eifrig – Wach
Form unter dem Reiter 8.5 Hochweite Bewegungen
Schritt 8 Klarer Takt
Reiteig. 8.18
Langsamer Tölt 8
Langsamer Galopp 8

 

Kategorien: Aktuelles