Vor einigen Wochen erhielt ich vom Rheinischen Pferdestammbuch e. V. eine Einladung zur jährlichen Mitgliederversammlung mit der Bitte, dort persönlich zu erscheinen um eine Auszeichnung für meinen neuen Deckhengst aus Island entgegen zu nehmen. Der Geschäftsführer übergab mir an diesem Abend einen wunderschön geschliffenen Glaspokal, über den ich mich sehr gefreut habe. Auch wenn es mit der Aussprache und Schreibweise der isländischen Namen noch nicht ganz so gut klappt ist es dennoch eine positive Entwicklung, unter all den zahlenmäßig überlegenen Großpferderassen Beachtung zu finden!

  

Mímir frá Hvoli, der letztes Frühjahr im Rheinischen Pferdestammbuch gekört wurde aufgrund seiner bereits in Island absolvierten Materialprüfung, bereichert meine Auswahl an Deckhengsten seit 2 Jahren. Er ist ein Viergänger, eine mittlerweile sehr rare genetische Veranlagung auf Island die kurz vor dem Aussterben steht, und ich habe lange Zeit nach einem derartigen beeindruckenden Zucht- und Reitpferd gesucht. Er vereinigt einen absolut einmaligen Charakter, gepaart mit enormen Gangpotenzial und beeindruckender Schönheit. Da er sich aktuell im FIZO Training befindet deckt er dieses Jahr nur an der Hand. Deckanmeldung 

Kategorien: Aktuelles