Jungpferdearbeit – Teil 2

   

Diese logisch aufeinander aufbauende Ausbildung eines Jungpferdes oder aber eines noch nicht viel trainierten älteren Pferdes wird in Teil 2 fortgeführt. Selbstverständlich sind auch alle Interessierten herzlich willkommen, die nicht bei Teil 1 mit dabei sein konnten. Dennoch ist es sinnvoll diese neue Lehrgangsreihe regelmäßig zu absolvieren da nur so eine kontinuierliche Verbesserung des Ausbildungsstandes von Reiter & Pferd gewährleistet werden kann.

In Teil 2 widmen wir uns an diesem Wochenende etwas intensiver der von uns entwickelten „Ausbildungsskala für Islandpferde„. Diese systematisch aufgebaute Ausbildungsform von Islandpferden ist – angelehnt an die „Ausbildungsskala“ der FN und der isländischen „Knapamerki Þjálfunarskali“ der Universität Hólar – sehr hilfreich um den Ausbildungsstand des eigenen Pferdes immer wieder selbstständig überprüfen und ggf. noch nicht verstandene oder erfolgte Ausbildungseinheiten wiederholen zu können ohne den roten Faden aus den Augen zu verlieren!

Geleitet wird der 2-tägige Lehrgang wieder von Marie Holzemer, einer mit erfolgreichem Abschluss der Universität Hólar FT Bereiterin, die bereits jahrelange Erfahrung speziell im Einreiten und Ausbilden von Jungpferden in Island (Fákshólar, Sumarliðabær, Ísólfur Líndal) Skandinavien (Teland in Dänemark, Paceland in Schweden) und Deutschland (Islandpferdezentrum Zweibrücken, Heidberghof) gesammelt hat. Marie holt jeden Teilnehmer mit seinem Pferd dort ab wo beide aktuell stehen und arbeitet intensiv in jeweils 2 x 30 Minuten pro Tag (das Pferd sollte bereits vorher aufgewärmt worden sein) immer in Einzelstunden. Die Theorieeinheit am Samstagabend (mit gemeinsamen Abendessen, im Preis mit inbegriffen!) ist bestens dafür geeignet um alle weiteren Fragen zu beantworten.

 

Merkmale

Mehrtägig

Veranstaltungsort

Trainingsanlage: IPN Roderath e. V. Theorie & Abendessen: Islandpferdegestüt Pesch

 

 

Termin

6. April 2024

Kosten

200,00 €

Veranstalter

Alexa Maxrath

0160-6464856
Scroll to Top